Zum Hauptinhalt springen

Eine Reise durch die Rekordbücher

Roger Federer baute in Halle seinen Rasen-Rekord weiter aus. Sehen Sie selbst, wer sonst noch Bestmarken hält.

Mit seinem Triumph in Halle vom Wochenende baute Roger Federer seinen Vorsprung in dieser Kategorie weiter aus. Mit insgesamt 15 Titeln auf Rasen führt der Schweizer klar vor Pete Sampras (10 Titel). (21. Juni 2015)
Mit seinem Triumph in Halle vom Wochenende baute Roger Federer seinen Vorsprung in dieser Kategorie weiter aus. Mit insgesamt 15 Titeln auf Rasen führt der Schweizer klar vor Pete Sampras (10 Titel). (21. Juni 2015)
Keystone
Roger Federer hat sieben Wimbledon-Titel, Pete Sampras ebenfalls. Doch an die neun Siege von Rafael Nadal beim French Open kommen selbst sie nicht heran. Der Spanier gewann 2005, 2006, 2007, 2008, 2010, 2011, 2012, 2013 und 2014. (8. Juni 2014)
Roger Federer hat sieben Wimbledon-Titel, Pete Sampras ebenfalls. Doch an die neun Siege von Rafael Nadal beim French Open kommen selbst sie nicht heran. Der Spanier gewann 2005, 2006, 2007, 2008, 2010, 2011, 2012, 2013 und 2014. (8. Juni 2014)
Keystone
Nicht gerade eine Bestmarke, aber doch ein Tennisrekord ist die kürzeste Partie auf de Tour. Das Aufeinandertreffen des Australiers Bernard Tomic und des finnischen Routiniers Jarko Nieminen in Miami 2014 war das kürzeste aller Zeiten. In nur 28 Minuten und 20 Sekunden gewann Nieminen 6:0, 6:1. (Video: 20. März 2014)
Nicht gerade eine Bestmarke, aber doch ein Tennisrekord ist die kürzeste Partie auf de Tour. Das Aufeinandertreffen des Australiers Bernard Tomic und des finnischen Routiniers Jarko Nieminen in Miami 2014 war das kürzeste aller Zeiten. In nur 28 Minuten und 20 Sekunden gewann Nieminen 6:0, 6:1. (Video: 20. März 2014)
Screenshot Youtube
1 / 10

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch