Zum Hauptinhalt springen

«Ein Comeback im Einzel ist kein Thema»

Martina Hingis (32) startete ihre Rückkehr auf die WTA-Tour im Doppel in Carlsbad (USA) mit einem klaren Sieg. An ein Comeback im Einzel denkt die Ostschweizerin nicht, wie sie gegenüber der Sportinformation ausführt.

Martina Hingis (l.) in Kalifornien: Comeback im Einzel auf der WTA-Tour ist kein Thema.
Martina Hingis (l.) in Kalifornien: Comeback im Einzel auf der WTA-Tour ist kein Thema.
Keystone

Martina Hingis, was erwarten Sie von sich in den kommenden Wochen? Wir werden sehen. Ich war nun zwei Jahre MVP, im Doppel und auch im Einzel, und steige mit einem guten Gefühl in die Turniere. Mit Daniela Hantuchova habe ich zudem eine starke Partnerin.

Wann ist der Entscheid für das Comeback gefallen? Im Hinterkopf hatte ich es schon lange. Im Frühjahr gab es während meiner Zeit mit Anastasia (Hingis betreute die junge Russin Pawljutschenkowa, Red.) immer wieder solche Momente, in denen ich sah, dass ich nahe dran bin. Daniela hat mich auch vor zwei Monaten schon gefragt, als sie sah, dass ich nun wieder mehr dabei bin. Das Einzel wäre noch einmal viel schwieriger, vor allem auch von der Fitness her, aber auf das Doppel freue ich mich sehr.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.