Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Der Stier hat rotgesehen

Rafael Nadal war an der Côte d'Azur unantastbar. Ohne einen Satz abzugeben, gewann er das Turnier zum 11. Mal in seiner Karriere. Hinsichtlich des French Opens stellt sich die Frage: Wer kann ihn auf Sand überhaupt bezwingen?
Bei den Jungen wird auf Sand eigentlich Dominic Thiem die grössten Chancen zugesprochen. Doch der Österreicher konnte im Viertelfinal von Monte Carlo gegen Nadal gerade mal zwei Games gewinnen.
So bleibt der Hauptkonkurrent von Nadal er selbst. Oder besser gesagt: sein eigener Körper. Bleibt der Spanier jedoch verletztungsfrei, wird es schwierig, den Stier aus Manacor auf der roten Asche zu bezwingen.
1 / 9

Absolute Dominanz

Der Davis-Cup als Initialzündung

Die üblichen Verdächtigen fehlen

Die Nummer 1 im Hinterkopf