Zum Hauptinhalt springen

Der doppelte Schweizer Tennis-Glücksfall

Vor grossen Aufgaben: In den Halbfinals oder im Endspiel könnten sich in London die Wege von Roger Federer und Stanislas Wawrinka kreuzen. (Archivbild/Keystone)

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.