Zum Hauptinhalt springen

Belinda Bencic schafft die Sensation

Die 17-jährige Schweizerin schlägt Ex-Weltnummer-1 Jelena Jankovic. Im Viertelfinal der US Open winkt nun die ganz grosse Chance, weil sie auf eine Aussenseiterin trifft.

Sie kanns kaum fassen: Belinda Bencic schlägt nach dem Sieg über Jelena Jankovic die Hände vors Gesicht. (31. August 2014)
Sie kanns kaum fassen: Belinda Bencic schlägt nach dem Sieg über Jelena Jankovic die Hände vors Gesicht. (31. August 2014)
Keystone
Plötzlich scheint alles möglich: Belinda Bencic zu Beginn der US Open an einem Promoanlass. (26. August 2014)
Plötzlich scheint alles möglich: Belinda Bencic zu Beginn der US Open an einem Promoanlass. (26. August 2014)
AFP
Gab alles und schaffte es doch nicht: Jelena Jankovic musste sich Bencic geschlagen geben. (31. August 2014)
Gab alles und schaffte es doch nicht: Jelena Jankovic musste sich Bencic geschlagen geben. (31. August 2014)
AFP
1 / 11

Die Ostschweizerin imponierte dem Publikum bei ihrem ersten Auftritt auf der grössten Tennisbühne mit ihrem Kampfgeist und ihrem Spielwitz. Und als sie kurz nach 23 Uhr mit Jelena Jankovic tatsächlich die zweite Top-10-Spielerin in Serie geschlagen hatte, jubelten ihr die gut 10'000 begeistert zu. Nach einem Abnützungskampf über gut zwei Stunden mit vielen Wechseln in der Dramaturgie und insgesamt zehn Breaks hatte sie den ersten Matchball zum 7:6 (8:6), 6:3 verwertet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.