Zum Hauptinhalt springen

Belinda Bencic gewinnt Final in St. Petersburg

Mit dem Sieg gegen die Ukrainerin Jastremska setzt die Ostschweizerin ihrem Comeback die Krone auf.

Erst noch auf Position 312, jetzt ist Bencic bereits die Nummer 200 auf der Weltrangliste. (Video: Tamedia)

Belinda Bencic gewinnt das ITF-Hartplatz-Turnier in St. Petersburg. Die Ostschweizerin bezwingt im Final die Ukrainerin Dajana Jastremska 6:2, 6:3.

Bencic setzte ihrem Comeback an dem mit 100'000 Dollar dotierten Turnier in Russland die Krone auf. Nach einer Absenz von 161 Tagen kam sie auf dritthöchster Turnierstufe abseits des Scheinwerferlichts erfolgreich zurück und sammelte Matchpraxis und Selbstvertrauen.

Handgelenk-OP im Mai

Die 20-jährige Ostschweizerin hatte zuletzt im April Matches bestritten. Im Mai unterzog sie sich einer Operation im linken Handgelenk, um die anhaltenden Probleme in den Griff zu bekommen. Der gelungene Wiedereinstieg schürt die Hoffnung, dass die ehemalige Top-Ten-Spielerin zu alter Stärke findet. Einen ersten Schritt hat sie bereits in der Weltrangliste vollzogen. Vor dem Turnier lag sie an Position 312, am Montag dürfte sie an der Grenze zu den Top 200 stehen.

Im Final hatte Bencic in Umgang eins als erste Spielerin ihr Aufschlagspiel durchgebracht und sich so eine 3:1-Führung erarbeitet. Dieses Game erwies sich als Wendepunkt. Die 20-Jährige fand den Tritt und geriet bei eigenem Service nie mehr in Bedrängnis – sieht man vom achten Game des zweiten Satzes ab, in dem Bencic erfolglos zum Match aufschlug.

Wie Bencic ist auch Jastremska eine Spielerin, die sich nach vorne orientiert. Die erst 17-jährige Ukrainerin macht in diesem Jahr stetig Fortschritte und wird im neuen Ranking erstmals in den Top 200 auftauchen.

si/sep

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch