Zum Hauptinhalt springen

Streller gegen Videoton ohne "Baslerstab"

Weil die UEFA-Reglemente lokale Embleme bei internationalen Spielen verbieten, trägt FCB-Captain Marco Streller am Donnerstag gegen Videoton seine Maske ohne den Baslerstab.

Streller war im Heimspiel gegen die Young Boys nicht nur aufgrund seines Tors ein "Hingucker". Der Stürmer schützte seine in der Woche davor gegen Zürich gebrochene Nase mit einer schwarz-weissen Maske mit Lokalkolorit. Im Europacup gegen Videoton wird der Stürmer die Karbonanfertigung zwar tragen dürfen, jedoch ohne dass der darauf aufgemalte Baslerstab zu sehen sein wird.

Bereits im (nach einer Viertelstunde ohnehin geschlossenen) Abschlusstraining vom Mittwoch durfte Streller den Baslerstab nicht mehr präsentieren. Das Logo wurde mit einer Schicht Klebeband abgedeckt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch