Zum Hauptinhalt springen

Starke Leistung von Claudio Capelli

Kunstturner Claudio Capelli gelingt in der Qualifikation einer der besten Wettkämpfe seiner Karriere. Der Seeländer steht im Mehrkampffinal vom Mittwoch.

Capelli belegte in der Qualifikation mit dem Skore von 87,598 Punkten den sehr guten 18. Platz und hat sich damit für den Mehrkampffinal der besten 24 am Mittwoch qualifiziert. Capelli liess erstaunlicherweise sowohl den einzigen chinesischen Mehrkämpfer als auch den einzigen südkoreanischen hinter sich.

Capelli zeigte einen nahezu makellosen Wettkampf. Nur am Sprung unterlief ihm ein kleines Missgeschick, als er bei der Landung des Roche mit dem Gesäss beinahe den Boden berührte. An allen anderen Geräten schaffte der einzige Schweizer Teilnehmer tadellose Übungen.

In der eigenen Wahrnehmung hat Capelli an internationalen Titelkämpfen bisher erst an den Weltmeisterschaften 2007 in Stuttgart einen ähnlich guten Mehrkampf hinbekommen. Entsprechend gross war beim 26-Jährigen die Freude.

Die Nummer 1 der Qualifikation war der Amerikaner Danell Leyva. Der dreifache Weltmeister und haushohe Favorit Kohei Uchimura belegte nach zwei Stürzen und einem dritten kapitalen Fehler nur den 9. Platz. Als klar stärkstes Team erwiesen sich überraschend die Amerikaner. Die meistgenannten Gold-Anwärter Japan und China mussten sich mit den Plätzen 5 und 6 bescheiden. Für den Teamfinal hat das aber wenig zu bedeuten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch