Zum Hauptinhalt springen

Stancescu und Suri ersetzten Romy und Vermin

Eishockey-Nationaltrainer Sean Simpson nahm vor Beginn des zweiten Zusammenzugs der Saison zwei Kader-Mutationen vor und nominierte Victor Stancescu und Reto Suri nach.

Der Klotener Stancescu und der Zuger Suri ersetzen Kevin Romy (Genève-Servette) und Joel Vermin (Bern), die wegen leichter Blessuren absagen mussten. Das Nationalteam trainiert diese Woche von Dienstag bis Donnerstag in Arosa. Am Freitag und Samstag steht die Arosa-Challenge auf dem Programm. Dabei kommt es am Freitag zu den Halbfinals Norwegen - Slowakei und Schweiz - Weissrussland.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch