Zum Hauptinhalt springen

Sommer rückt für angeschlagenen Leoni nach

Für den FCZ-Keeper Johnny Leoni endet das Schweizer Vorbereitungs-Camp für die EM-Qualifikations-Partie gegen Bulgarien bereits am Dienstag.

Wegen einer Verletzung im Sprunggelenk und einer Entzündung an der Fusssohle reiste der 27-Jährige wieder ab.

Leoni wurde umgehend durch Yann Sommer (22) ersetzt. Der Basler empfahl sich als Captain des erfolgreichen U21-Teams schon im vergangenen Juni mit starken Leistungen an der EM-Endrunde für ein Aufgebot ins A-Team. Beim Titelhalter FCB hat sich der Zürcher mittlerweile als Nummer 1 etabliert. Zusammen mit seinem ebenfalls nachnominierten Klubkollegen Fabian Frei, einem weiteren U21-EM-Finalisten, ist Sommer der einzige Neuling der aktuellen SFV-Auswahl.

Die übrigen 21 Nationalspieler sind gesund. Das Gros traf wie vereinbart abends im Hotel in Feusisberg ein - nur die beiden Serie-B-Professionals Marco Padalino (Sampdoria) und Gaëtano Berardi (Brescia) werden nach Absprache mit Nationalcoach Ottmar Hitzfeld erst am Mittwoch Morgen zur Equipe stossen. Geplant sind zwei Übungseinheiten und eine "Spass-Lektion" mit Kindern.

Nach dem Empfang in der Unterkunft stand für die teils aus diversen europäischen Destinationen angereisten Schweizer ein erster Fitness-Check im Programm, ehe Hitzfeld den letzten Test gegen Liechtenstein (2:1) thematisierte und den Spielern Video-Sequenzen aus jener Partie in Vaduz vorführte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch