Zum Hauptinhalt springen

Wetten, dass es bald die nächste Medaille gibt?

Die Abfahrt hat gezeigt: Beat Feuz und Carlo Janka sind so gut drauf, dass sie in der Kombination ganz vorne mitfahren werden.

Beat Feuz fliegt in der Abfahrt Bronze entgegen. Und am Sonntag in der Kombination? Foto: Keystone
Beat Feuz fliegt in der Abfahrt Bronze entgegen. Und am Sonntag in der Kombination? Foto: Keystone

Beat Feuz hat Blut geleckt. Das mag ein eher unappetitliches Bild sein. Aber für den grossen Kämpfer aus dem Emmental stimmt es genau. Der Gewinn der Bronzemedaille in der Abfahrt war für ihn wie der Hauptgewinn in einer Lotterie. Und heute am Sonntag will er es ab 18 Uhr in der Kombination gleich nochmals wissen. Denn diese Kombination ist eine Sache für die Speedspezialisten. «Die Strecke ist für die Slalomfahrer eine echte Herausforderung», sagt Feuz, der nicht ohne Hintergedanken anfügt: «Abfahrt und Slalom erinnern mich hier bei der WM an Chamonix.» Dort ist er vor drei Jahren in der Superkombi Dritter geworden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.