Zum Hauptinhalt springen

Sion und Xamax mit Remis

Neuchâtel Xamax blieb in der 21. ASL-Runde zum neunten Mal in Folge ohne Sieg.

Die Neuenburger spielten im Westschweizer Derby beim FC Sion 1:1.

Lange Zeit schienen die Walliser, Richtung Sieg zu marschieren. Schon nach weniger als drei Minuten setzte ein weiter Pass von Goran Obradovic die gesamte Xamax-Verteidigung ausser Gefecht. Emile Mpenza nahm den Ball perfekt mit der Brust an und traf zum 1:0.

Danach erspielte sich Sion mit sehr geringem Aufwand immer noch mehr Torchancen als die Gäste. Ausgerechnet in der Phase kurz nach der Pause, als die Sittener dem 2:0 sehr nahe kamen und durch Obradovic und Mpenza zwei sehr gute Gelegenheiten ausgelassen hatten, nutzte Xamax seine erste reelle Torchance zum 1:1. Eine Flanke des ehemalige Sitteners Sanel Kuljic fand den Kopf von Neuzugang Abdou Dampha, der seinen ersten ASL-Treffer erzielte.

In der Schlussphase schwangen sich beiden Keeper zu Matchwinnern auf. In der 84. Minute rettete Sions Goalie Andris Vanins brillant und in der Nachspielzeit war es an der Reihe von Luca Ferro, sein Können eindrücklichst zu demonstrieren.

Sion - Neuchâtel Xamax 1:1 (1:0).

Tourbillon. - 10 800 Zuschauer. - SR Kever. - Tore: 3. Mpenza 1:0. 56. Dampha 1:1.

Sion: Vanins; Vanczak, Chihab, Alioui, Paito; Mitreski (61. Sauthier); Marin (85. Adeshina), Obradovic (70. Zambrella), Serey Die, Dominguez; Mpenza.

Xamax: Ferro; Geiger, Besle, Page, Edjenguele; Binya (48. Dampha), Bah; Nuzzolo, Wüthrich, Gashi (85. Omar); Kuljic.

Bemerkungen: Sion ohne Sarni und Bühler (beide verletzt). Xamax ohne Varela, Niasse (beide verletzt), Tixier (gesperrt) und Gohou (noch ohne Spielberechtigung). 77. Gelb-rote Karte gegen Serey Die (Foul). Verwarnungen: 16. Paito (Handsspiel). 50. Edjenguele. 74. Serey Die. 79. Gashi. 85. Besle (alle Foul). 86. Dominguez (Unsportlichkeit). 93. Vanczak (Foul).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch