Zum Hauptinhalt springen

Siege für Visp und Ajoje

In der NLB bleibt Visp weiter eine Klasse für sich.

In der 31. Runde tat sich der Leader beim sechstplatzierten La Chaux-de-Fonds zwar schwer, musste beim Stand von 3:3 in die Verlängerung, und konnte erst nach dem Penaltyschiessen das Eis als 4:3-Sieger verlassen.

Beim Sieg vom HC Ajoie in Weinfelden gegen den HC Thurgau war der Topskorer der Jurassier der Mann des Spiels: James Desmarais war zunächst am Nachmittag Vater geworden, dann fuhr er von der Klinik spät Richtung Weinfelden ab und blieb prompt im Stau stecken - und verpasste so das erste Drittel. Deswegen musste Ajoie ohne seinen Center beginnen. Desmarais konnte erst im zweiten Drittel aufs Eis - und das nur, weil Thurgaus Coach sein Einverständnis dafür gegeben hatte. Ausgerechnet Desmarais wurde dann in der Verlängerung zum Matchwinner - mit seinem Goal zum 4:3-Auswärtssieg.

Resultate der 31. Runde: La Chaux-de-Fonds - Visp 3:4 n.P. Thurgau - Ajoie 3:4 n.V.

Rangliste: 1. Visp 25/62. 2. Olten 25/49. 3. Sierre 25/45. 4. Lausanne 25/43. 5. Ajoie 25/41. 6. La Chaux-de-Fonds 25/35. 7. Langenthal 25/32. 8. Thurgau 24/27. 9. GCK Lions 26/22. 10. Basel 25/19.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch