Zum Hauptinhalt springen

Shaqiri kehrt in die Nati zurück

Im Aufgebot von Ottmar Hitzfeld für das Test-Länderspiel gegen Kroatien gibt es keine Überraschungen. Auch der zuletzt verletzte Xherdan Shaqiri ist wieder dabei.

Am Mittwoch, 5. April, startet die Schweizer Nationalmannschaft in der St. Galler AFG Arena ins WM-Jahr. Für das Testspiel gegen Kroatien hat Trainer Ottmar Hitzfeld 21 Spieler aufgeboten. Überraschungen gibt es dabei keine. Im Vergleich zur letzten Partie im November in Südkorea (1:2) sind die zuletzt verletzten oder angeschlagenen Xherdan Shaqiri, Stephan Lichtsteiner, Johan Djourou und Pirmin Schwegler wieder dabei.

Bayern-Legionär Shaqiri hatte sich erst am 15. Februar im Spiel gegen Freiburg einen Muskelfaserriss zugezogen, hat jedoch diese Woche das Training im Klub wieder aufgenommen. Ein Aufgebot erhalten hat auch Stürmer Haris Seferovic, der am Wochenende in San Sebastian in eine Auseinandersetzung mit seiner Freundin involviert war und von der spanischen Polizei befragt wurde.

Schweizer Aufgebot für das Test-Länderspiel gegen Kroatien vom 5. März (20.30 Uhr) in St. Gallen. Tor: Diego Benaglio (Wolfsburg/54 Spiele/0 Tore), Yann Sommer (Basel/5/0). - Verteidigung: Johan Djourou (Hamburger SV/42/1), Michael Lang (Grasshoppers/4/1), Stephan Lichtsteiner (Juventus Turin/60/4), Ricardo Rodriguez (Wolfsburg/18/0), Philippe Senderos (Valencia/52/5), Steve von Bergen (Young Boys/39/0). - Mittelfeld/Sturm: Tranquillo Barnetta (Eintracht Frankfurt/72/10), Valon Behrami (Napoli/45/2), Josip Drmic (Nürnberg/4/0), Blerim Dzemaili (Napoli/31/1), Gelson Fernandes (SC Freiburg/46/2), Mario Gavranovic (Zürich/9/4), Gökhan Inler (Napoli/70/6), Admir Mehmedi (SC Freiburg/18/1), Pirmin Schwegler (Eintracht Frankfurt/13/0), Haris Seferovic (San Sebastian/9/1), Xherdan Shaqiri (Bayern München/30/8), Valentin Stocker (Basel/21/3), Granit Xhaka (Borussia Mönchengladbach/23/4).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch