Zum Hauptinhalt springen

SFV-Präsident Gilliéron am Rücken operiert

SFV-Präsident Peter Gilliéron muss der WM-Endrunde fernbleiben. Er wurde am Freitag in Bern am Rücken operiert und wird deshalb nicht nach Südafrika reisen.

Der Verbandspräsident leidet an einem Bandscheibenvorfall. Die Probleme waren letzte Woche auf der Heimfahrt vom Testspiel der Schweiz in Sitten gegen Costa Rica aufgetreten. Danach konnte Gilliéron beim Freundschaftsspiel gegen Italien in Genf nicht dabei sein.

Die offizielle SFV-Delegation wird in Abwesenheit von Gilliéron in Südafrika angeführt von Vizepräsident Kurt Zuppinger. Der Erstliga-Präsident wird zusätzlich von Thomas Grimm (SFL-Präsident) und Alex Miescher (SFV-Generalsekretär) unterstützt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch