Zum Hauptinhalt springen

Servette mit Auswärtssieg in Chiasso

Nach einem katastrophalen Rückrunden-Start mit drei Niederlagen sammelt Servette Genf in diesem Jahr in der Challenge League erstmals Punkte.

Die "Grenats" gewannen das Nachtrag-Spiel der 19. Runde beim Tabellen-Vorletzten Chiasso mit 4:1. Durch den Sieg konnte Servette wieder den FC Wil überholen und den 3. Rang übernehmen. Im Comunale zeichnete sich Igor Tadic als zweifacher Torschütze aus. Der Stürmer, der sich in der letzten Saison bei St. Gallen nicht durchsetzen konnte, hat nun in der laufenden Meisterschaft neun Treffer auf dem Konto.

Gianluca Zambrottas Chiasso muss weiterhin auf den ersten Sieg seit dem 7. Dezember warten. Die Tessiner hielten gegen Servette gut mit, wurden aber sehr schlecht belohnt. Die Niederlage mit drei Toren Differenz war ein zu brutales Verdikt. Das Schussverhältnis sprach mit 12:9 zu Gunsten der Platzherren. Hätte Servettes Korede Aiyegbusi für das harte Foul, mit dem er kurz vor der Pause den Penalty zu Chiassos Anschlusstreffer verschuldet hatte, Gelb-rot gesehen, hätte die Partie einen anderen Verlauf nehmen können.

Das Spiel Locarno - Wohlen, das ebenfalls nachgeholt worden wäre, musste erneut verschoben werden. Wegen starker Regenfälle war der Platz im Lido unbespielbar.

Chiasso - Servette Genf 1:4 (1:2). - Comunale. - 440 Zuschauer. - SR Erlachner. - Tore: 23. Tadic 0:1. 43. Doumbia 0:2. 45. Facchinetti (Foulpenalty) 1:2. 50. Tadic 1:3. 68. Dominguez 1:4. - Bemerkungen: Servette Genf u.a. ohne Margairaz und Dams (beide verletzt).

Rangliste: 1. Vaduz 22/49. 2. Schaffhausen 22/46. 3. Servette 22/38. 4. Wil 21/37. 5. Lugano 21/32. 6. Winterthur 22/32. 7. Biel 21/23. 8. Locarno 21/15. 9. Chiasso 22/13. 10. Wohlen 20/10.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch