Zum Hauptinhalt springen

Semenya darf als Frau starten

Die umstrittene 800-m-Weltmeisterin Caster Semenya darf nach einjähriger Leidenszeit als Frau starten.

Das entschied der Leichtathletik-Weltverband IAAF und beendete damit die Spekulationen über das Geschlecht der Südafrikanerin.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch