Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Nati in Feusisberg eingerückt

Zwei Monate nach dem WM-Achtelfinal-Out gegen Argentinien eröffnet Vladimir Petkovic seine Nationalteam-Ära und begrüsst in Feusisberg mehrere Vertreter der nächsten Schweizer Spieler-Generation.

Ein bisschen Frischluftzufuhr tue dem Nationalteam gut, befand Petkovic am Tag seiner ersten Kader-Nominierung. Neben den 18 Teilnehmern der Endrunde in Brasilien berief er für den Start zur EM-Qualifikation gegen England zwei Rückkehrer (Frei und Kasami) und drei Neulinge - den Augsburger Keeper Marwin Hitz (26) sowie die beiden vielversprechenden Verteidiger-Talente Loris Benito (22) und Silvan Widmer (21).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch