Zum Hauptinhalt springen

Schweizer im hohen Norden ohne Druck

Die Beachvolleyball-Weltelite misst sich ab heute an der WM in Stavanger. Das stärkste Schweizer Duo Sascha Heyer/Patrick Heuscher geht die Titelkämpfe ohne Druck an.

Die norwegische Hafenstadt Stavanger gilt als einer der beliebtesten Turnierorte. "Wir freuen uns sehr auf die WM und die gute Atmosphäre", so Jan Schnider, der mit seinem temporären Partner Andy Sutter zum letzten Mal antritt. Nach der WM spannt Schnider mit Philip Gabathuler zusammen, der seinerseits seinem langjährigen Partner David Wenger einen möglichst erfolgreichen Abschied vom Spitzensport bescheren will.

Das Hauptinteresse aus Schweizer Sicht gilt dem mit Abstand stärksten Duo Sascha Heyer/Patrick Heuscher. Dieses blickt auf einen überaus gelungenen Saisonauftakt zurück (zwei Podestplätze an der European Tour). "He/He" nehmen ihre zweite gemeinsame WM ohne selbst auferlegten Druck in Angriff. "Wir sind wesentlich lockerer als noch in der letzten Saison", stellte Patrick Heuscher fest.

Titelverteidiger sind Todd Rogers und Phil Dalhausser (USA). Die Stavanger-Sieger von 2008 haben seit ihrem Olympia-Triumph in Peking nur ein internationales Turnier bestritten.

Bei den Frauen wird dieses Jahr ein neues Duo zuoberst auf dem Podest stehen, da die Olympiasiegerinnen Kerri Walsh/Misty May-Treanor (USA), die drei Mal in Folge WM-Gold gewonnen haben, auf eine Teilnahme verzichten.

Eine grosse Überraschung wäre es, wenn die Schweizerinnen um den Titel mitspielen könnten. Simone Kuhn und Nadine Zumkehr kann nach einer soliden ersten gemeinsamen Saison indes eine Top-10-Klassierung zugetraut werden.

Schweizer WM-Teilnehmer. Männer: Sascha Heyer (1972/Frauenfeld)/Patrick Heuscher (1976/Zürich). Philip Gabathuler (1982/Ottenbach)/David Wenger (1982/Bern). Jan Schnider (1983/Bern)/Andy Sutter (1985/Mollis). - Frauen: Simone Kuhn (1980/Luzern)/Nadine Zumkehr (1985/Bern). Isabelle Forrer (1982/Amriswil)/Sarah Schmocker (1984/Münsingen). Muriel Grässli (1987/Fehraltorf)/Tanja Guerra-Schmocker (1984/Münsingen).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch