Zum Hauptinhalt springen

Schweiz um eine Position verbessert

Die Schweiz machte in der von der FIFA veröffentlichten Weltrangliste gegenüber dem Vormonat einen Platz gut.

Nach dem 0:0 in Amsterdam gegen Holland und dem 1:0-Erfolg in Luxemburg ist die Schweizer Nationalmannschaft neu im 17. Rang klassiert. An der Spitze des Rankings gab es keine Veränderungen. Noch immer führt Welt- und Europameister Spanien vor Holland und Deutschland. Argentinien, am 29. Februar 2012 in Bern der nächste Länderspielgegner von Ottmar Hitzfelds Equipe, belegt nach wie vor Platz 10.

FIFA-Weltrangliste per 23. November 2011: 1. (Vormonat: 1.) Spanien 1564. 2. (2.) Holland 1365. 3. (3.) Deutschland 1345. 4. (4.) Uruguay 1309. 5. (7.) England 1173. 6. (5.) Brasilien 1143. 7. (8.) Portugal 1100. 8. (12.) Kroatien 1091. 9. (6.) Italien 1082. 10. (10.) Argentinien 1067. Ferner: 17. (18.) Schweiz 898. 25. (24.) Norwegen* 788. 26. (27.) Slowenien* 780. 75. (71.) Albanien* 450. 104. (108.) Island* 325. 126. (120.) Zypern* 253. 130. (126.) Liechtenstein 246. - * = Schweizer Gegner in der WM-Qualifikation.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch