Zum Hauptinhalt springen

Schweiz ohne Shaqiri nach Griechenland

Das Schweizer Nationalteam reist am Montag ohne Xherdan Shaqiri zum Länderspiel nach Griechenland. Der Mittelfeldspieler des FC Bayern kuriert seine Verletzung in München aus.

Nationalcoach Ottmar Hitzfeld entschied nach einem ausführlichen Telefongespräch mit Bayern-Trainer Jupp Heynckes im Test-Länderspiel vom Mittwoch in Piräus auf Shaqiri zu verzichten. Man wolle jedes unnötige Risiko vermeiden, so Hitzfeld.

Shaqiri hatte am Montag im Training bei Bayern München eine Kapselverletzung im rechten Sprunggelenk erlitten. Ein Ersatz für den 21-Jährigen wird nicht nachnominiert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch