Zum Hauptinhalt springen

Schöne Kati Witt solls für München richten

Die zweifache Eiskunstlauf-Olympiasiegerin Katarina Witt soll als Gesicht der Münchner Olympia-Bewerbung die Winterspiele 2018 nach Deutschland holen.

Die 43-jährige frühere Vorzeigeathletin des DDR-Sports wurde am Donnerstag in München als Vorsitzende des 23-köpfigen Kuratoriums mit namhaften Vertretern aus Sport, Politik, Wirtschaft und Kultur vorgestellt. Witt gewann 1984 in Sarajevo und 1988 in Calgary jeweils die Goldmedaille und wurde seinerzeit als "das schönste Gesicht des Sozialismus" bezeichnet.

Das Internationale Olympische Komitee vergibt die Winterspiele 2018 im Juli 2011. Münchens Konkurrenten sind bisher Annecy in Frankreich und Pyeongchang in Südkorea.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch