Zum Hauptinhalt springen

Schlappe für Zug, Langnau schiesst wieder Tore

Leader Genf-Servette erteilt Zug mit 6:2 eine Lektion. Auch der Tabellenzweite ZSC gewinnt - das Kantonsderby gegen die Kloten Flyers 3:2 nach Verlängerung.

In Zug war der Mist schon nach knapp 22 Minuten geführt. Genf führte zu diesem Zeitpunkt bereits 4:0. Etwas knapper ging es im Zürcher Derby zu. Jeff Tambelini erzielte den Siegtreffer nach 1:52 Minuten der Verlängerung.

Nach 130 torlosen Minuten trafen die SCL Tigers endlich wieder. Die Emmentaler setzten sich im Berner Derby gegen Biel 3:2 im Penaltyschiessen durch. Einen knappen Auswärtserfolg konnte Fribourg-Gottéron beim 2:1 in Lugano feiern. Ein wunderschön herausgespielter Treffer von Andrej Bykow machte den Unterschied aus.

Lugano - Fribourg 1:2 (0:0, 1:0, 0:2). SCL Tigers - Biel 3:2 (1:0, 1:1, 0:1, 0:0) n.P. ZSC Lions - Kloten Flyers 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0) n.V. Zug - Genève-Servette 2:6 (0:3, 1:2, 1:1).

Rangliste: 1. Genève-Servette 51. 2. ZSC Lions 42. 3. Bern 37. 4. Zug 37. 5. Fribourg 36. 6. Lugano 35. 7. Biel 35. 8. Kloten Flyers 35. 9. Davos 32. 10. Rapperswil-Jona Lakers 30. 11. Ambri-Piotta 22. 12. SCL Tigers 16.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch