Zum Hauptinhalt springen

Ryf mit Platz 10 am "Zahltag"-Triathlon

Die Solothurnerin Daniela Ryf kam am bestdotierten Triathlon-Wettkampf der Welt in Des Moines (USA) auf Platz 10 und kassierte dafür noch 9000 Dollar Preisgeld.

Den Siegercheck in der Höhe von 200'000 Dollar holte sich Olympiasiegerin Emma Snowsill (Au), die ihre Landsfrau und Weltmeisterin Emma Moffatt sowie Helen Jenkins (Gb) nach 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen auf die weiteren Podestplätze verwies.

Der Anlass war als Weltcup ausgeschrieben; dies entspricht der zweithöchsten Leistungsstufe über die olympische Distanz nach den Rennen der ITU-WM-Serie.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch