Zum Hauptinhalt springen

Remis im Spitzenspiel

Der FC Luzern hat es in der Axpo Super League verpasst, sich vorzeitig vor der Winterpause den Titel als Herbstmeister zu sichern.

Die Innerschweizer trennten sich im 18. und letzten Spiel der Vorrunde im Spitzenspiel gegen den FC Zürich mit einem 1:1-Unentschieden. Damit kann sich Basel am Sonntag mit einem Sieg bei den Grasshoppers den Leaderthron schnappen.

Nach einer torlosen ersten Halbzeit traf Alexandre Alphonse in der 79. Minute zur Führung für die Gäste aus Zürich. Tomislav Puljic war für die Luzerner zwei Minuten später für den Ausgleich besorgt. Allerdings haftet dem Tor der Makel einer klaren Abseitsposition an.

Im zweiten Spiel vom Samstag trennten sich Thun und Bellinzona mit 0:0.

ASL, 18. Runde. Am Samstag: Luzern - Zürich 1:1. Thun - Bellinzona 0:0. Am Sonntag: Grasshoppers - Basel, Neuchâtel Xamax - Sion und Young Boys - St. Gallen (alle ab 16 Uhr).

Rangliste: 1. Luzern 18/33. 2. Basel 17/32. 3. Zürich 18/31. 4. Sion 17/24. 5. Young Boys 17/24. 6. Thun 18/23. 7. Bellinzona 18/19. 8. Neuchâtel Xamax 17/18. 9. St. Gallen 17/16. 10. Grasshoppers 17/12.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch