Zum Hauptinhalt springen

Regazzoni-Doublette bei YB-Sieg

Die Young Boys haben die Vorgabe des FC Basel gekontert, der Vorsprung auf den zweitklassierten FCB beträgt wieder vier Punkte.

Zwei starke Starts in beide Halbzeiten genügten dem FC St. Gallen nicht, die Young Boys in der AFG-Arena nachhaltig zu gefährden. Nach drei Heimspielen ohne Niederlage resultierte eine 1:2-Niederlage, dem Anschlusstor durch den eingewechselten Moreno Merenda elf Minuten vor Schluss folgte keine zweite St. Galler Reaktion mehr.

Die Young Boys "stahlen" den Sieg nicht, hatten aber das Glück doch auf ihrer Seite. Dem 1:0 (37.) ging eine klare Abseitsposition, und zwar nicht nur von Torschütze Alberto Regazzoni, voraus. Der Tessiner liess sich die Offerte nicht nehmen und traf per Flachschuss. Nach 65 Minuten doppelte "Rega" nach, als ihm ein abgeblockter Schuss sprichwörtlich vor die Füsse fiel. Was folgte, war Regazzonis fünfter Saisontreffer.

St. Gallen - Young Boys 1:2 (0:1).

AFG-Arena. - 13 373 Zuschauer. - SR Circhetta. - Tore: 37. Regazzoni 0:1. 65. Regazzoni 0:2. 79. Merenda 1:2.

St. Gallen: Vailati; Zellweger (70. Winter), Koubsky, Schenkel, Fernando; Nushi, Costanzo, Imhof, Pa Modou; Frick (46. Abegglen), Fabian Frei (70. Merenda).

Young Boys: Wölfli; Lingani (39. Mardassi), Dudar, Affolter; Sutter, Hochstrasser, Doubaï, Raimondi; Christian Schneuwly, Lustrinelli (66. Coly), Regazzoni (85. Schneider).

Bemerkungen: St. Gallen ohne Bolli, Caceres, Haas, Muntwiler, und Knöpfel (alle verletzt), Young Boys ohne Degen, Doumbia, Yapi (alle krank), Morello, Marco Schneuwly und Traoré (alle verletzt). 200. ASL-Spiel von Mario Frick. Verwarnungen: 29. Regazzoni (Reklamieren). 36. Christian Schneuwly (Foul). 52. Nushi (Foul). 64. Koubsky (Reklamieren). 78. Mardassi (Reklamieren).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch