Zum Hauptinhalt springen

Rapperswil-Jona gelingt erster Sieg

Rapperswil-Jona feiert den ersten Sieg in den diesjährigen Abstiegsplayoffs. Die Lakers bezwingen Ambri-Piotta zu Hause 2:1 nach Verlängerung.

Die Lakers gingen auch im dritten Spiel in dieser Serie dank eines Powerplay-Tores 1:0 in Führung, diesmal traf in der 10. Minute Michel Riesen. Und erneut gelang Ambri der Ausgleich: In der 44. Minute bediente Inti Pestoni nach einem Fehler von Niklas Nordgren seinen Sturmkollegen Martin Kariya, worauf der Kanadier aus idealer Position mit einem präzisen Schuss traf. Somit kam es wie bereits am vergangenen Donnerstag zur Verlängerung, doch diesmal behielten die Lakers dank eines Tores von Verteidiger Sven Berger nach 6:37 der Overtime das bessere Ende für sich. Damit ging für die St. Galler eine Serie von acht Niederlagen zu Ende.

Rapperswil-Jona Lakers - Ambri-Piotta 2:1 (1:0, 0:0, 0:1, 1:0) n.V.

Diners Club Arena. - 5379 Zuschauer. - SR Kurmann/Massy, Arm/Küng. - Tore: 11. Riesen (Rizzello/Ausschluss Walker) 1:0. 44. Kariya (Pestoni) 1:1. 67. (66:37) Sven Berger (Neff) 2:1. - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Rapperswil-Jona, 3mal 2 Minuten gegen Ambri-Piotta. - PostFinance-Topskorer: Roest; Pestoni.

Rapperswil-Jona: Manzato; Pöck, Sven Berger; Geyer, Gmür; Blatter, Andreas Furrer; Ronny Keller; Neff, Roest, Samuel Friedli; Nordgren, Burkhalter, Suri; Riesen, Reid, Richard; Sirén, Grauwiler, Rizzello; Nils Berger.

Ambri-Piotta: Bäumle; Bundi, Denissow; Gautschi, Uinter Guerra; Stirnimann, Schulthess; Casserini; Veilleux, Walker, Hofmann; Duca, Kariya, Pestoni; Raffainer, Mattia Bianchi, Elias Bianchi; Botta, Adrian Brunner, Murovic; Trevor Meier.

Bemerkungen: Rapperswil-Jona ohne Gailland, Truttmann, Maurer und Tim Bucher (alle verletzt), Parati (krank) und Ratchuk (überzähliger Ausländer). Ambri-Piotta ohne Demuth, Kobach, Kutlak, Landry und Westrum (alle verletzt). - Timeout Ambri-Piotta (58.).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch