Zum Hauptinhalt springen

Ralph Stöckli meldet sich mit starker Leistung zurück

Nach seinen ungewohnt schwachen Leistungen bei den Niederlagen gegen Norwegen und Deutschland hat sich Ralph Stöckli, die Nummer 4 der Schweizer Curler, in alter Stärke zurückgemeldet.

Die Schweizer errangen mit einem 9:5 gegen China ihren vierten Sieg im sechsten Spiel.

Ralph Stöckli hatte im Dezember massgeblichen Anteil am Silbermedaillengewinn an den Europameisterschaften in Aberdeen. Auf ähnlich hohem Niveau spielte der St. Galler nun in Vancouver gegen China. Stöckli konnte die von Skip Markus Eggler gestellten Aufgaben fast in jedem Fall erfüllen. Die Wirkung blieb nicht aus. Erstmals im Olympia-Turnier dominierten Simon Strübin, Markus Eggler, Jan Hauser und Ralph Stöckli einen Match von A bis Z.

Der Erfolg dürfte den Schweizern Auftrieb geben für die nun folgenden schweren Partien. In der Nacht auf Montag treffen sie auf den ersten Goldanwärter Kanada.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch