Zum Hauptinhalt springen

Pius Schwizer in Doha Zweiter

Pius Schwizer belegt zum Autakt der Global Champions Tour den zweiten Platz und darf einen Check in Höhe von 100'000 Euro entgegen nehmen.

Der Luzerner musste sich auf Carlina nur dem Brasilianer Alvaro de Miranda geschlagen geben. Schwizer verzeichnete im Stechen wie die drittplatzierte Deutsche Meredith Michaels-Beerbaum einen Abwurf, während de Miranda makellos blieb. Mit Steve Guerdat (11.) und Janika Sprunger (13.) schafften zwei weitere Schweizer den Sprung unter die besten 18 und damit in die Geldränge. Für Guerdat gab es 10'000 Euro, für Sprunger 5000.

Global Champions Tour. 1. Station. Grand Prix: 1. De Miranda, Ashleigh Drossel Dan, 0/42,53. 2. Schwizer, Carlina, 4/43,35. 3. Michaels-Beerbaum, Shutterfly, 4/45,13, alle im Stechen. - Ferner: 11. Guerdat, Jalisca Solier, 12/68,50. 13. Sprunger, Uptown Boy, 13/70,65. 24. Werner Muff, Kiamon.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch