Zum Hauptinhalt springen

Pfadi und Kadetten bestreiten auch den Cupfinal

Wie schon im Endspiel um die Meisterschaft kommt es auch im Cupfinal zum Duell zwischen Pfadi Winterthur und den Kadetten Schaffhausen. Pfadi musste jedoch um die Teilnahme am Cupfinal kämpfen.

Pfadi Winterthur stand im Halbfinal des Final-Four-Turniers in der Stadthalle Sursee Wacker Thun gegenüber, für das die Meisterschaft nach dem enttäuschenden 5. Platz in der Finalrunde bereits vor drei Wochen zu Ende gegangen war. Doch der letztjährige Double-Gewinner aus dem Berner Oberland vermochten das Geschehen lange Zeit ausgeglichen zu gestalten. Entschieden wurde das Spiel erst in der Schlussminute, die Winterthurer siegten am Schluss mit 25:22.

Wesentlich einfacher schafften es die Kadetten in den Final. Die Schaffhauser lieferten gegen einen inferioren BSV Bern-Muri eine konzentrierte Leistung ab und kamen zu einem ungefährdeten 31:21-Sieg.

Die Kadetten stehen zum neunten Mal im Cupfinal, Pfadi zum sechsten Mal. Das Direktduell gab es erst einmal, 2005 sicherten sich die Schaffhauser den Cupsieg mit einem klaren 34:28. Auch wenn die Winterthurer in der Meisterschaft zuletzt stärker gewirkt haben, ist eine Prognose für den diesjährigen Final schwierig, insbesondere da dieser auf neutralem Grund stattfindet.

Sursee. Schweizer Cup. Final Four. Halbfinals. Männer: Wacker Thun - Pfadi Winterthur 22:25 (13:12). Kadetten Schaffhausen - BSV Bern-Muri 31:21 (16:11). - Final am Sonntag (15.30 Uhr): Pfadi Winterthur - Kadetten Schaffhausen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch