Zum Hauptinhalt springen

Bibis Tor und Timos Prügel

Deutschland und die Schweiz verbindet im Eishockey eine alte Rivalität. Sie führt von Natureis zu fliegenden Fäusten.

Bei den ersten eigenständigen Olympische Winterspielen schlägt die Schweiz ihren Rivalen erstmals an Titelkämpfen. Torschütze in St. Moritz beim 1:0 gegen das Grossdeutsche Reich ist Bibi Torriani (im Bild das 0:13 gegen Kanada).
Bei den ersten eigenständigen Olympische Winterspielen schlägt die Schweiz ihren Rivalen erstmals an Titelkämpfen. Torschütze in St. Moritz beim 1:0 gegen das Grossdeutsche Reich ist Bibi Torriani (im Bild das 0:13 gegen Kanada).
Getty Images
An Olympia gibt die Schweiz im letzten Drittel ein 2:4 aus den Händen und verliert 5:6 (im Bild das 0:15 gegen die Sowjetunion). Der Einbruch gegen Deutschland passt ins Bild dieser Olympischen Spiele, bei denen die Schweiz zum einzigen Mal keine Medaille holt.
An Olympia gibt die Schweiz im letzten Drittel ein 2:4 aus den Händen und verliert 5:6 (im Bild das 0:15 gegen die Sowjetunion). Der Einbruch gegen Deutschland passt ins Bild dieser Olympischen Spiele, bei denen die Schweiz zum einzigen Mal keine Medaille holt.
Keystone
In Mannheim resultiert bei der ersten WM unter Sean Simpson ein 0:1 gegen die Gastgeber. Der Viertelfinal bleibt vor allem wegen zahlreicher Scharmützel und 92 Strafminuten in Erinnerung. Als Höhepunkt prügelt sich Timo Helbling nach Spielende mit dem deutschen Trainerassistenten.
In Mannheim resultiert bei der ersten WM unter Sean Simpson ein 0:1 gegen die Gastgeber. Der Viertelfinal bleibt vor allem wegen zahlreicher Scharmützel und 92 Strafminuten in Erinnerung. Als Höhepunkt prügelt sich Timo Helbling nach Spielende mit dem deutschen Trainerassistenten.
Arno Balzarini, Keystone
1 / 7

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch