Zum Hauptinhalt springen

Nullnummer im St. Jakob-Park

Super-League-Leader Basel büsst in der 28. Runde zwei Punkte auf Verfolger GC ein. Die "Bebbi" müssen sich zuhause gegen Thun mit einem 0:0 begnügen.

Für den FCB ist es bereits das 14. Unentschieden in der laufenden Meisterschaft. Das Team von Murat Yakin diktierte das Geschehen, fand aber kaum Löcher im Defensiv-Bollwerk der Gäste. Eine der grössten Chancen vergab der eingewechselte Matias Delgado in der 65. Minute. Er scheiterte aus kurzer Distanz am starken Goalie Guillaume Faivre, der in dieser Aktion mit einer Fuss-Abwehr glänzte.

Thun verdiente sich das Remis durch Disziplin und eine konzentrierte Leistung. Und es gelang den Berner Oberländern auch, gefährliche Konter zu fahren. Sie besassen durchaus Möglichkeiten, um die Partie zu ihren Gunsten zu entscheiden. Yann Sommer liess sich aber erneut nicht bezwingen. Der FCB hat in den letzten fünf Ernstkämpfen kein Gegentor erhalten.

Basel - Thun 0:0

St. Jakob-Park. - 26'577 Zuschauer. - SR Amhof.

Basel: Sommer; Xhaka, Schär, Suchy, Safari (70. Aliji); Elneny, Serey Die (86. Albian Ajeti); Callà, Frei, Stocker (57. Delgado); Sio.

Thun: Faivre; Lüthi, Reinmann, Schenkel, Schirinzi; Siegfried; Cassio (81. Sutter), Christian Schneuwly, Ferreira (74. Nikci), Wittwer; Marco Schneuwly.

Bemerkungen: Basel ohne Philipp Degen, Arlind Ajeti, Streller, Ivanov, Voser und Sauro (alle verletzt). Thun ohne Sulmoni, Bättig, Zuffi, Sadik, Hediger und Sanogo (alle verletzt). - Verwarnungen: 11. Christian Schneuwly. 33. Schenkel. 70. Wittwer (alle Foul). 79. Faivre (Spielverzögerung). 89. Schär (Hands).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch