Zum Hauptinhalt springen

Noch 45 Minuten bis Südafrika

Das Schweizer Fussball-Nationalteam liegt im entscheidenden WM-Qualifikationsspiel gegen Israel zur Pause mit einem torlosen Remis im WM-Fahrplan.

Inler notierte sich im ausverkauften Basler St. Jakob-Park in der 8. Minute mit einem Weitschuss die erste Chance für das Team von Ottmar Hitzfeld. Nach 11 Minuten eröffnete sich auch Israel eine erste Möglichkeit: Baram Kayals Schuss strich knapp am Tor von Marco Wölfli vorbei.

Nach einer halben Stunde verpasste Senderos per Kopf nach einem Eckball von Barnetta die Führung knapp.

Und Barnetta sah nur Minuten später seinen Freistoss um haaresbreite am gegnerischen Tor vorbeisegeln.

Stammgoalie Diego Benaglio hatte sich offenbar von seiner Magen-Darm-Infektion nicht genügend erholt, um einen Einsatz zu wagen. Der Wolfsburg-Keeper erklärte am Spieltag überraschend Forfait, nachdem er am Dienstag noch das Abschlusstraining auf der Basler Schützenmatte bestritten hatte. Er wurde durch YB-Torhüter Marco Wölfli ersetzt, der bis anhin erst zwei Länderspiele bestritten hatte.

Noch überraschender waren die Dispositionen im Mittelfeld und Angriff, wo Nationalcoach Ottmar Hitzfeld auf Gelson Fernandes und Eren Derdiyok setzte und vorderhand auf Benjamin Huggel sowie Captain Alex Frei verzichtete. Huggel und Frei litten seit Sonntag an der gleichen Magen-Darm-Infektion, die schon Benaglio zum Forfait zwangen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch