Zum Hauptinhalt springen

Nikci mit Hirnhaut-Entzündung im Spital

Adrian Nikci von Hannover 96 muss wegen einer Hirnhautentzündung mehrere Tage im Spital verbringen.

Der Ex-FCZ-Stürmer hatte am Samstag zunächst über Erkältungssymptome geklagt. Er wurde aus dem Kader für das Auswärtsspiel beim Hamburger SV (0:1) gestrichen und zu einer Behandlung nach Hannover gebracht. Dort diagnostizierten die Ärzte eine Hirnhautentzündung (virale Meningitis) beim 22-jährigen Mittelfeldspieler.

"Wir wünschen Adrian schnelle Genesung. Er ist bei seinen Ärzten in guten Händen und kann hoffentlich nach einigen Tagen das Krankenhaus schon wieder verlassen", teilte Hannovers Sportdirektor Jörg Schmadtke mit. Nach Angaben des Vereins wurde Nikci noch in Hamburg von der Mannschaft isoliert. Er soll jetzt mit Medikamenten behandelt werden.

Nikci hatte in der Sommerpause vom FC Zürich in die Bundesliga gewechselt und war bisher in drei Bundesliga-Spielen zum Einsatz gekommen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch