Zum Hauptinhalt springen

Müller und Strübin spannen zusammen

Im Schweizer Männer-Curling entsteht auf die kommende Saison hin ein neues schlagkräftiges Team.

Simon Strübin, der einzige vorderhand weiterspielende Curler aus dem Olympia-Bronze-Team von Ralph Stöckli und Markus Eggler, spannt mit dem jungen Baden-Regio-Skip Toni Müller zusammen.

Für welchen Klub das neue Quartett spielen wird, ist noch offen. Der Berner Oberländer Toni Müller aus der Lenk, zweimaliger Mixed-Weltmeister, wird weiterhin die Skip-Rolle ausfüllen, der Zürcher Simon Strübin behält die Position der Nummer 1.

Thomas Lips, der erfolgreiche Teamcoach an den Winterspielen von Vancouver, kehrt auf der dritten Position ins Wettkampf-Curling zurück. Lips war die Nummer 2 in Andreas Schwallers Europameister-Team von 2006. Dem neuen Team gehört im weiteren Remo Schmid an, der mit Toni Müller ebenfalls als Nummer 2 schon die abgelaufene Saison bestritten hat.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch