Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Vom «Le-Mans-Start» und heissen Cockpits

Vor dem Start zum 24-Stunden-Rennen gibt es ein Gruppenfoto mit allen Teams und Piloten, die bei der diesjährigen Austragung antreten.
Vor einer Kulisse, die mit dem Riesenrad, Schiessbuden und Open Airs einem Vergnügungspark ähnelt, drehen die Fahrer und Fahrerinnen ihre Runden.
Rahel Frey (links) gönnt sich eine Pause. Sie ist die einzige Schweizerin am Start. Fässler, Jani, Sebastien Buemi, Thomas Flohr und Claudio Schiavoni heissen die Schweizer, die das Rennen dieses Jahr bestreiten.
1 / 7
Weiter nach der Werbung