Zum Hauptinhalt springen

Vollgas ohne Beine

Der beinamputierte Ex-Formel-1-Fahrer Alessandro Zanardi verblüfft bei seiner nächsten Rückkehr in den Rennwagen – und leidet wie selten.

Bei der Ausfahrt aus der Boxengasse geriet Alessandro Zanardi auf den Grünstreifen, sein Auto schleuderte auf die Strecke und wurde vom 320 km/h schnellen Wagen von Alex Tagliani in zwei Teile gerissen.
Bei der Ausfahrt aus der Boxengasse geriet Alessandro Zanardi auf den Grünstreifen, sein Auto schleuderte auf die Strecke und wurde vom 320 km/h schnellen Wagen von Alex Tagliani in zwei Teile gerissen.
Keystone
Nach dem Unfall musste Zanardi siebenmal wiederbelebt werden. Der Italiener verlor beide Beine.
Nach dem Unfall musste Zanardi siebenmal wiederbelebt werden. Der Italiener verlor beide Beine.
Keystone
Auch auf drei Rädern schnell: Alessandro Zanardi gewann an den Paralympics 2012 in London zweimal Gold mit dem Handbike.
Auch auf drei Rädern schnell: Alessandro Zanardi gewann an den Paralympics 2012 in London zweimal Gold mit dem Handbike.
Keystone
1 / 5

Alessandro Zanardi hat in seinem Leben schon oft gekämpft. Als er an diesem Sonntag aber aus seinem Rennwagen steigt, sagt er: «Das war einer der härtesten Kämpfe.» Er hatte in seinem BMW Z4 gerade die Konkurrenz in der Blancpain Sprint Series verblüfft, war im Hauptrennen in Brands Hatch von Startplatz 17 aus auf den 5. Rang vorgefahren und hatte dabei spektakuläre Überholmanöver geboten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.