Zum Hauptinhalt springen

Vettels neue Luxusoase

Sebastian Vettel wohnt seit 2010 in Ellighausen in der thurgauischen Gemeinde Kemmental. «Hier finde ich meine Ruhe», sagte er in verschiedenen Interviews. Allerdings konnte er wegen Einsprachen keinen Swimmingpool und auch keinen Tennisplatz erstellen.
Sportlich läuft es dem vierfachen Weltmeister – hier nach seinem 3. Rang in Suzuka am vergangenen Sonntag – in diesem Jahr nicht ideal, in der WM liegt er momentan nur an 4. Stelle. Ende Saison wird er Red Bull verlassen und voraussichtlich zu Ferrari wechseln.
Ellighausen, mitten im Thurgau gelegen, erlangte erst durch den Zuzug des Formel-1-Stars eine gewisse Bekanntheit. Nun scheint Vettel Abwanderungspläne zu hegen.
1 / 4

Die Nachteile von Ellighausen

Abgeschieden, und doch gut erschlossen