Zum Hauptinhalt springen

Vettel auf der Pole, Alonso auf WM-Kurs

Der Deutsche startet am Sonntag von der Spitze aus ins letzte Formel-1-Rennen der Saison. WM-Leader Fernando Alonso belegte in Abu Dhabi Rang 3, Mark Webber wurde nur Fünfter.

Schnell, schneller, Vettel: Der Deutsche war das Mass der Dinge in Abu Dhabi.
Schnell, schneller, Vettel: Der Deutsche war das Mass der Dinge in Abu Dhabi.
Keystone

Red-Bull-Pilot Sebastian Vettel hatte die Nase am Ende eines spannenden Qualifyings 32 Tausendstel vor Lewis Hamilton im McLaren. Es war die zehnte Pole der Saison für den Wahl-Thurgauer. Das ist ein Wert, der an die dominante Zeit von Michael Schumacher erinnert. «Ohne die technischen Probleme wäre Sebastian jetzt schon Weltmeister», bemerkte Red Bulls Motorport-Berater Helmut Marko treffend.

Der grosse Verlierer des Tages heisst Mark Webber. Vettels Teamkollege reihte sich hinter Ferrari-Fahrer Fernando Alonso und Jenson Button im zweiten McLaren auf Position 5 ein. «Ich war einfach nicht schnell genug. Ich kam schlichtweg nicht auf das Tempo der Spitzenreiter. Wahrscheinlich liegt es am Fahrer», gab sich der Australier selbstkritisch.

«Alonso muss nur intelligent fahren»

Gewinnt Vettel am Sonntag das Rennen, reicht Alonso schon der 4. Platz, um zum dritten Mal in seiner Karriere Weltmeister zu werden. Webber würde mit einem Sieg Champion, wenn Alonso höchstens Dritter wird. «Alonso hat hervorragende Aussichten. Er muss nur intelligent fahren und keine Fehler machen», sagte der frühere Weltmeister Niki Lauda, der heute als TV-Experte für RTL arbeitet. «Es wird ein hartes und langes Rennen, aber wir befinden uns in einer Position, die sehr stark ist», erklärte Alonso selbst.

Die beiden Sauber-Piloten Kamui Kobayashi (12.) und Nick Heidfeld (14.) verpassten den dritten Teil der Zeitenjagd, der Waadtländer Toro-Rosso-Pilot Sébastien Buemi (18.) blieb gar in Q1 auf der Strecke.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch