Zum Hauptinhalt springen

Sieht die Formel 1 bald so aus?

McLarens neueste Designstudie erinnert an das Batmobil und soll sogar ihre Form ändern können.

Bewegliche Flügel und ein flexibles Chassis: Der MP4-X ist ein Wunderwerk der Technik.
Bewegliche Flügel und ein flexibles Chassis: Der MP4-X ist ein Wunderwerk der Technik.
McLaren
Anders als bei einem Formel-1-Rennwagen stehen die Räder nicht frei.
Anders als bei einem Formel-1-Rennwagen stehen die Räder nicht frei.
McLaren
Offensichtlich kraftvoll: Das Heck des McLaren-Boliden.
Offensichtlich kraftvoll: Das Heck des McLaren-Boliden.
McLaren
1 / 6

Die McLaren-Ingenieure hatten die Aufgabe, unabhängig von den Einschränkungen durch das aktuelle Formel-1-Reglement eine Studie zu entwickeln. Herausgekommen ist ein Rennwagen, der aussieht wie das Dienstauto von Batman.

«Wir haben die wichtigsten Punkte in der Formel 1 kombiniert: Tempo, Attraktivität und Leistung. «Mit dem MP4-X wollen wir einen Blick in die Zukunft werfen und sehen, was möglich ist», sagt McLarens Markendirektor John Allert über das futuristische Gefährt, das es leider erst als Modell gibt.

Besonders auffällig am MP4-X ist die geschlossene Fahrerkabine, die an einen Düsenjet erinnert. In den Formel-Serien sind die Piloten bis heute ausschliesslich mit offenem Cockpit unterwegs.

Neben Hybridtechnologie besitzt das Wunderauto auch die Fähigkeit sich zu verformen und sich so den aerodynamischen Anforderungen anzupassen. Bewegliche Flügel und ein flexibles Chassis machen die Verwandlung möglich.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch