Zum Hauptinhalt springen

Lüthi auf dem zweiten Rang

Tom Lüthi zeigte am GP von Grossbritannien in Silverstone einmal mehr eine tolle Aufholjagd und beendete das Rennen auf dem zweiten Platz.

Kopf an Kopf: Lüthi (vorne) vor dem Belgier Xavier Simeon beim Rennen in Silverstone.
Kopf an Kopf: Lüthi (vorne) vor dem Belgier Xavier Simeon beim Rennen in Silverstone.
Keystone

Der Berner verpasste als Zweiter seinen ersten Sieg seit über vier Jahren nur gerade um 0,057 Sekunden. Lüthi ging als Erster in die letzte Runde, in welcher ihm aber ein kleiner Fehler unterlief. Diesen Rutscher nutzte der Franzose Jules Cluzel, um den Schweizer zu überholen und zu seinem ersten GP-Sieg zu gelangen.

Neben Lüthi, der im fünften Saisonrennen zum zweiten Mal einen Podestrang erreichte, zeigte auch Dominique Aegerter als Neunter seine bisher beste Leistung in der neuen Moto2-Klasse.

Der von Position 9 gestartete Lüthi fiel zu Beginn des Rennens bis auf den 17. Platz zurück. Danach reihte der 23-jährige Berner schnellste Runde an schnellste Runde. Zu Rennhälfte war Lüthi bereits Fünfter, in der drittletzten Runde übernahm er erstmals die Führung.

Auch im WM-Klassement machte der 125-ccm-Weltmeister von 2005 einen grossen Schritt nach vorne. Als Dritter liegt er noch 22 Punkte hinter WM-Leader Toni Elias (Sp/Zehnter in Silverstone) zurück.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch