Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

«Ich sehe den Schlamassel, in dem wir stecken»

Ferrari hat die Lücke zu Mercedes erneut nicht schliessen können. Hamilton siegt beim GP von Frankreich vor Bottas, Leclerc belegt Rang drei.
Räikkönen kann derweil einen Erfolg für Alfa-Romeo verbuchen. Der Finne sichert sich den achten Platz.
Hamilton feiert somit den vierten Sieg in Folge und baut seine WM-Führung weiter aus. Der Brite liegt nun bereits 76 Punkte vor Vettel.
1 / 5
Weiter nach der Werbung

«Einen Hammerschlag»

Hamilton hofft auf Action