Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

«Der Vergleich mit meinem Vater ehrt mich»

Mick Schumacher in voller Konzentration: Der Sohn des siebenfachen Formel-1-Weltmeisters bereitet sich auf die Formel-2-Saison vor. Diese startet Ende März in Bahrain.
Der 20-jährige Schumacher kommt dabei zu seinem Debüt, er fährt für das italienische Team Prema, das oft Fahrer aus der Ferrari-Jugendakademie unter Vertrag nimmt.
Seine Karriere startete Schumacher standesgemäss in einem Kart. Zu Beginn fuhr er da unter dem Namen Mick Betsch, dem Mädchennamen seiner Mutter Corinna, um mediale Aufmerksamkeit zu verhindern.
1 / 8
Weiter nach der Werbung

Prominente Vorgänger

Der beste Fahrer der Formel-1-Geschichte