Zum Hauptinhalt springen

Briatore «nur» bis Ende 2012 gesperrt

Der frühere Renault-Chef kann nach einem Deal mit dem Automobil- Weltverband FIA im Jahr 2013 in die Formel 1 zurückkehren.

Juristischer Erfolg: Die Fia hob die unbefristete Sperre gegen Flavio Briatore auf.
Juristischer Erfolg: Die Fia hob die unbefristete Sperre gegen Flavio Briatore auf.
Reuters

Die FIA hob die unbefristete Sperre gegen Flavio Briatore wegen dessen Beteiligung am Unfall-Skandal von Singapur auf. Der Verband hatte den Italiener verurteilt, weil er 2008 den damaligen Renault-Piloten Nelson Piquet junior zu einem absichtlichen Crash angestiftet haben soll.

Ein französisches Gericht hatte den lebenslangen Bann jedoch zu Jahresbeginn für ungültig befunden. Im Zug der Einigung mit Briatore verzichtet die FIA nun auch auf die angekündigte Berufung.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch