Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Alonso sitzt in der Ferrari-Falle

Auch nach dem dritten Rennen noch ohne Podestplatz: Fernando Alonso steht die Ernüchterung ins Gesicht geschrieben.
Alonso fährt beim Grand Prix von China hinter seinem Teamkollegen Felipe Massa und Mercedes-Pilot Nico Rosberg her.
Ratlos in der Krise: Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali.
1 / 6

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin