Zum Hauptinhalt springen

Minnesota liegt im Playoff-Viertelfinal 0:2 zurück

Die Minnesota Wild verlieren auch das zweite Auswärtsspiel der NHL-Playoff-Viertelfinalserie gegen die Chicago Blackhawks und liegen damit 0:2 zurück. Das Team von Nino Niederreiter unterliegt 1:4.

Beim Stanley-Cup-Titelverteidiger Chicago stach Bryan Bickell heraus. Der 28-jährige Flügelstürmer war beim 1:0 und 2:0 mit einem Assist beteiligt und schoss knapp drei Minuten vor Schluss das 3:1. Niederreiter stand für Minnesota knapp 15 Minuten lang auf dem Eis.

Weiter geht die Serie in der Nacht auf Mittwoch im Heimstadion der Wild in St. Paul, wo Niedereiter und Co. in den laufenden Playoffs noch ungeschlagen sind.

Im zweiten Viertelfinal, der in der Nacht auf Montag stattfand, setzten sich die Pittsburgh Penguins daheim gegen die New York Rangers mit 3:0 durch und glichen die Serie auf 1:1 aus. Rafael Diaz kam für die Rangers erneut nicht zum Einsatz.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch