Zum Hauptinhalt springen

Minisieg für die Kloten Flyers

Die Kloten Flyers kommen gegen Biel trotz deutlicher Überlegenheit nur zu einem 2:1-Zittersieg. DuPonts Treffer zur 2:0-Führung nur acht Sekunden nach Beginn des Mitteldrittels entscheidet die Partie.

Davor hatte Verteidiger Eric Blum die Zürcher Unterländer im Powerplay in Führung gebracht. Für Kloten war es das 20. Überzahltor in der laufenden Saison.

Klotens Keeper Ronnie Rüeger wurde von einem Slapshot von Biels Topskorer Miéville früh am Kopf getroffen (5.) und musste sich dann nach dem Startdrittel durch Michael Flückiger ersetzen lassen. Dieser machte seine Sache in seinem zweiten Saisonspiel sehr gut und liess sich lediglich durch den früheren Klotener Emanuel Peter (22.) bezwingen.

Nationalstürmer Roman Wick zog sich am Freitag bei der 1:2-Niederlage von Kloten in Zug eine Oberschenkelzerrung zu und musste deshalb für das Heimspiel vom Samstag gegen Biel passen. Der Stürmer der Flyers wird damit auch Nationaltrainer Sean Simpson für das Prestige-Spiel vom Dienstag gegen die ausländischen NLA-Spieler vom Dienstag in Bern nicht zur Verfügung stehen. In jenem Aufgebot hatte der Nordamerika-Rückkehrer figuriert.

Kloten Flyers - Biel 2:1 (1:0, 1:1, 0:0).

Kolping-Arena. - 5440 Zuschauer. - SR Kämpfer; Zosso/Dumoulin. - Tore: 12. Blum (Liniger, DuPont/Ausschluss Sjusin) 1:0. 21. (20:08) DuPont (Polack) 2:0. 22. Peter (Ehrensperger/Ausschluss Westcott) 2:1. - Strafen: je 3mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Santala; Miéville.

Kloten Flyers: Rüeger (21. Flückiger); DuPont, Blum; Westcott, Winkler; Schelling, Marti; Sven Berger; Bieber, Santala, Polak; Herren, Liniger, Stancescu; Bodenmann, Jenni, Jacquemet; Hoffmann, Samuel Walser, Neher.

Biel: Berra; Sjusin, Wellinger; Gossweiler, Kparghai; Fröhlicher, Huguenin; Grieder, Zigerli; Beaudoin, Bordeleau, Haas; Spylo, Miéville, Marc Wieser; Tschantré, Peter, Truttmann; Lauper, Wetzel, Ehrensperger.

Bemerkungen: Kloten ohne Steiner, Nordgren, Du Bois, Hollenstein, Wick, Romano Lemm und Kellenberger (alle verletzt), Biel ohne Steinegger, Preissing und Gloor (alle verletzt). - Kloten-Goalie Rüeger wurde von einem Slapshot von Miéville (5.) am Kopf getroffen und musste sich dann nach dem Startdrittel ersetzen lassen. - 59:23 Timeout Biel, von 59:10 bis 59:49 ohne Torhüter.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch