Zum Hauptinhalt springen

Martin Gerber gibt Entwarnung

Eishockey-Nationalkeeper Martin Gerber gibt nach seiner jüngsten Verletzung Entwarnung. Auf "blick.ch" sagt der Emmentaler: "Ich muss zurzeit eine Halskrause tragen, gebrochen ist aber nichts."

Gerber war in einem AHL-Spiel als Goalie der Oklahoma City Barons nach einem Zusammenstoss mit einem Gegenspieler mit der Bahre vom Eis getragen worden. Wie lange Gerber diesmal ausfallen wird, ist noch nicht bekannt.

Gerber hatte bereits im Dezember 2009 als KHL-Akteur in Russland eine Halswirbelverletzung erlitten. Damals war er auf die WM 2010 in Deutschland hin wieder fit geworden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch