Zum Hauptinhalt springen

Marc Gianolas Abschied

Marc Gianola (36) wurde drei Monate nach seinem verletzungsbedingten Rücktritt vor dem ersten Puckeinwurf beim Spengler Cup offiziell verabschiedet.

Als HCD-Präsident Tarcisius Caviezel auf dem Eis die immensen Verdienste Gianolas mit einer Dankesrede würdigte, schossen dem langjährigen Captain die Tränen in die Augen. "Marc Gianola hat die Geschichte des Spengler-Cups mitgeprägt", schloss sich der OK-Präsident Fredi Pargätzi der "Laudatio" an.

Gianola ist in Davos eine grosse Figur und Inbegriff für Vereinstreue. Seit seinem Wechsel 1993 von St. Moritz zum HCD verteidigte er ohne Unterbruch für den Rekordmeister. Im vergangenen Frühling gewann Gianola seinen vierten Titel, ehe ihn ein Knorpelschaden im Knie stoppte.

Das gelb-blaue Shirt mit der Nummer 5 wird beim HCD nie mehr vergeben und wurde unter dem Stadiondach über der Ostkurve platziert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch