Zum Hauptinhalt springen

Mandela verzichtet auf WM-Eröffnungsfeier

Friedens-Nobelpreisträger Nelson Mandela verzichtet auf eine Teilnahme an der WM-Eröffnungsfeier.

Aufgrund seines hohen Alters von 91 Jahren will Südafrikas Ex-Präsident daheim auf seiner Farm bleiben.

Die Organisatoren und auch FIFA-Präsident Sepp Blatter hatten gehofft, dass Mandela zum Auftakt der ersten WM-Endrunde auf afrikanischem Boden anwesend sein würde. Mandela war 1990 nach 27 Jahren Haft freigelassen worden und wurde später Präsident Südafrikas.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch